Agile

Agile darf keine Ausrede für fehlende Projektplanung sein!

Agile darf keine Ausrede für fehlende Projektplanung sein!

Stellen Sie sich vor, sie bekommen einen Auftrag ein Fahrzeug zu entwickeln, dieses Fahrzeug soll Ihren Klienten von A nach B befördern. Ohne auch nur die Rahmenbedingungen zu kennen, fangen Sie an ein nach bestem Wissen und Gewissen ein Elektroauto zu entwickeln. Nachdem das Fahrgestell fertig und die Batterie eingebaut ist, kommt die Anforderung, dass das Fahrzeug sehr lange Strecken zurücklegen können muss. Somit bauen Sie den Antrieb und die Elektronik wieder raus und bauen einen Benzinmotor ein und Getriebe ein. Sie sind froh, dass Sie frühzeig das Problem beheben konnten und haben 60 % vom Weg bereits erledigt. Jetzt nur noch die Reifen montieren und dem Kunden eine Testfahrt ermöglichen. Plötzlich kommt die Anforderung, dass das Fahrzeug ja auch das Meer überqueren muss. Auf dem Wasser sind Reifen natürlich überflüssig und das Fahrgestell ist nicht wasserdicht. Alles wieder zurück auf Anfang, ein Amphibisches Fahrzeug muss her. Oder am besten doch gleich ein Flugzeug bauen? Was hier natürlich etwas überspitzt beschrieben wird, ist leider gar nicht so unrealistisch. Agil wird oft als Ausrede für fehlende Projektplanung bzw. Abstimmung mit den Rahmenbedingungen missbraucht.